Wahl der Mitglieder des Kuratoriums der Stiftung
Erste Wahl des Vorstandes der Stiftung

weiter

Stiftung
Nachdem am 5. Januar 2005, unterstützt von vielen Repräsentanten des öffentlichen Lebens, zur Gründung der Stiftung aufgerufen wurde, konnte das Stiftungskapital Mitte 2005 als vollständig gezeichnet werden. Die Gründungssitzung der Stiftung fand am 5. Oktober 2005 statt - die Stiftung wurde am 29. August 2006 anerkannt.

In Realisierung der durch das Statut vorgelegten Stiftungsziele wurden fünf Profillinien für die Arbeit der Stiftung festgelegt.
Chronologie

05.01.2005


Mai 2005


15.08.2005





11.09.2005







05.10.2005


Beschluß zur Gründung der Stiftung Zentrum für Friedensarbeit - Otto Lilienthal - Hansestadt Anklam durch ca. 100 Förderer der Idee

"Ein Denkmal im Friedenszentrum" - gemeinsame Veranstaltung mit Politische Memoriale e.V. Mecklenburg-Vorpommern

Beginn der zunächst bis 14.02.2006 laufenden ABM-Maßnahme der gBQG "Usedom West" für Wehrmachtsgefängnis und Kriegsschule zur Beseitigung von Vandalismus- und Fremdnutzungsschäden und -hinterlassenschaften sowie geringfügig baulicher Mängel, Wildbewuchs, Sicherung des Wegesystems durch und außerhalb des Gebäudes, einfache Arbeiten zur Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes der Räume

Veranstaltung im Wehrmachtsgefängnis zum "Tag des offenen Denkmals", 1. Anklamer Friedensforum, Benefizkonzert "Krieg und Frieden" mit Barbara Thalheim, 350 Besucher, Teilnahme u.a. MdB Adam, Landrätin Dr. Syrbe, Kanzler der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Dr. Behrens, Custodin Frau Dr. Dahlenburg
Am gleichen Tag: Vortrag und Führung durch das Gefängnis mit 3 Kunstgeschichts-studentinnen vom C.-D.-Friedrich-Institut für Kultur der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald in Anwesenheit des Direktors Prof. Lichtenau

Gründung der Stiftung

Stiftungsgründer:

Landkreis OVP
Hansestadt Anklam
GWA Anklam
Campus GmbH
ARE AG
Remondis GmbH Ueckermünde


- Landrätin Dr. Barbara Syrbe
- Bürgermeister Michael Galander
- Geschäftsführer Lothar Salzsieder
- Geschäftsführer Horst Kleinhardt
- Jan Poleske
- Jan Schäfer-Rörig

- Holger Meyer
- Dieter Neuhaus
- Alexander Vetter
- Eckhard Schröder
08.11.2005


15.11.2005



18.11.2005

26.11.2005

02.-04.12.2005

08.12.2005




26.04.2006


08.05.2006





19.05.2006


31.08.2006





01.09.2006





18.-19.11.2006

23.-24.11.2006


02.12.2006

08.-10.12.2006

02.03.2007

12.05.2007




04.06.2007








15.06.2007









07.07.2007




Besuch der Domgemeinde St. Nikolai Greifswald mit Dompfarrer Matthias Gürtler

Einstellung von 2 Mitarbeitern über ABM gBQG "Usedom West" und Einrichtung eines Büros der Stiftung in der Demminer Str. 36, 17389 Anklam

Pressekonferenz im Wehrmachtsgefängnis

Info-Stand des Friedenszentrums zur Scheunenweihnacht in Welzin

Info-Stand zum Anklamer Weihnachtsmarkt, Nikolaikirche

2. Anklamer Friedensforum mit Dompfarrer Matthias Gürtler, Greifswald,
Dr. sc. Bernd P. Löwe Berlin und Prof. Dr. Dr. Stephan Tanneberger (Bologna) in der Grafik + Design - Schule Anklam

Besuch des stellvertretenden Ministerpräsidenten Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Umwelt Wolfgang Methling

1. Anklamer Friedenstag mit Benefizkonzert der Künstler
Scarlett O' und Jürgen Ehle (Lieder)
Geli Weiz (Jazz)
Christian Haase (Rocksongs)
im Wehrmachtsgefängnis

Anklamer Friedensforum mit Benefiz-Lesung des Schauspielers Alfred Müller aus Werken bekannter Autoren

Anklamer Friedensforum "Europa und globale Friedenspolitik" mit EU-Parlamentariern
Ehrengast: Prof. Vittorio Prodi, Abgeordneter des Europaparlamtens und Präsident der Stiftung Friedensschule Monte Sole, Marzobotto/ Bologna, Italien

Anklamer Friedensforum "Frieden und Naturschutz"
Ein Abernd mit Kurt Kretschmann, Mitbegründer des Deutschen Naturschutzes, "Vater" der Naturschutzeule und Prof. Michael Succow, Träger des alternativen Nobelpreises, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Info-Stand zum Weihnachtsmarkt in Wrangelsburg

Treffen mit Dr. Alyson Bailes, Direktorin des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) in Stockholm

Info-Stand zum Weihnachtsmarkt in Welzin

Info-Stand zum Weihnachtsmarkt in Anklam, Nikolaikirche

Gründung Arbeitsgruppe "Anklamer Friedenswald"

"Wenn alle Menschen dieser Erde....."
Benefizkonzert der Liedermacherin Bettina Wegner auf Ihrer
Abschiedstournee und Karsten Troyke - anlässlich des 2. Anklamer
Friedenstages - im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis

"Erwartungen der Bürger an den G8-Gipfel in Heiligendamm"
Öffentliche Podiumsdiskussion im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis
mit
Peter Ritter, Landesvorsitzender der Linkspartei/PDS
Matthias Gürtler, Dompfarrer aus Greifswald
Prof. Dr. Karl-Heinz Strech, Vorpommersche Landesbühne Anklam
Norbert Gehrke, Fraktionschef IfA Anklam
Christian Bartelt, FDP-Kreistagsabgeordneter

"Klimawandel und Frieden"
Auftaktveranstaltung zur Schaffung des Anklamer Friedenswaldes
Vorführung des oskar-prämierten Al Gore-Films "Eine unbequeme
Wahrheit"
anschließend Podiumsdiskussion mit
Prof. Karl-Heinz Bernhardt, Meteorologe der Leibniz-Sozietät Berlin
Dr. Marianne Linke, Dozentin für Agrarmeteorologie
Pflanzung der ersten drei Bäume für den Anklamer Friedenswald auf
dem Gelände des ehemaligen Wehrmachtsgefängnisses

LIVE EARTH - Ein Lied geht um die Welt
Anklam reihte sich in Al Gores 24 Stunden Konzert auf allen
Kontinenten ein:
mit dem Anklamer Knabenchor unter der Leitung von Mike Hartmann
und den Schauspielern der Vorpommerschen Landesbühne Anklam
Susanne Mitteis und Gerrit Hamann (Moderation)

01.09.2007












17.09.2007
Weltfriedenstag, ehemaliges Wehrmachtsgefängnis Anklam

Ökumenischer Gottesdienst der Kirchen der Stadt Anklam

Lesung mit der Autorin Wibke Bruhns aus ihrem Bestseller
"Meines Vaters Land"
anschließend Podiumsdiskussion mit folgenden Teilnehmern:
Dr. Barbara Syrbe, Landrätin OVP
Ullrich Adam, Mitglied des Bundestages, stellv. Landesvorsitzender CDU
Prof. Dr. Matthias Pfüller, Politologe, Vorsitzender Politische Memoriale e.V.
Moderation: Prof. Dr. Dr. Stephan Tanneberger, Universität Bologna


Treffen zwischen Bildungsminister Henry Tesch und dem Vorstand der
Stiftung im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis